Neue Ministeriumsnamen

Das von Svenja Schulze übernommene Umweltministerium heißt jetzt nur noch Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (ohne Bauressort). Die neue Abkürzung lautet BMU.

Das von Horst Seehofer übernommene Innenministerium heißt jetzt Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die Abkürzung BMI bleibt.

Minna-Todenhagen-Str.

Die Schnittstelle zwischen Rummelsburger Landstr. und Rummelsburger Str. ist kurze Zeit nach Er­öff­nung der Minna-Todenhagen-Str. nochmals verändert worden. Sie liegt jetzt südöstlich der neuen Ein­mün­dung, so dass die Minna-Todenhagen-Str. hier nur die Rummelsburger Landstraße berührt, nicht aber die Rummelsburger Str.

Hotel „Das Stue"

Vor dem Hotel Das Stue wurde links des Eingangs ein neues Straßenschild aufgestellt. Obwohl die Post­adresse nach wie vor Drakestr. 1 lautet, befindet sich der Eingang jetzt in der Thomas-Dehler-Straße. Außerdem heißt das Restaurant nicht mehr 5-Cinco, sondern Cinco by Paco Pérez.

Neuer Ortskundekatalog veröffentlicht

Das LABO hat den neuen Ortskundekatalog veröffentlicht, der hier kostenlos herunterzuladen ist.

Die Neuerungen sind bereits in den neuesten Kommentierten Ortskunde-Katalog eingearbeitet, den Sie hier online bestellen können. Sie können ihn auch im Laden kaufen. Hier die Adressen.

Spezialatlas auch in Spandau erhältlich

Spezialatlas & Co. sind jetzt auch beim Auto-Service Spandau erhältlich.
In der Nähe des U-Bahnhofs Ruhleben, wo Taxiunternehmer auch Coupons für Taxi Berlin einreichen können, sind nun auch die drei Hefte zum Lernen erhältlich. Adresse: Freiheit 22.

Spezialatlas bei Karstadt in Wedding

Spezialatlas & Co. jetzt auch bei Karstadt in Wedding erhältlich.
Wie am Hermannplatz befindet sich die Filiale auch hier im Erdgeschoss bei Karstadt.

Korrekturen

In einer Teilauflage des Kommentierten Ortskunde-Katalogs haben sich im Zuge der Umstellung auf die Bezirkssortierung folgende Fehler eingeschlichen:

„Die Boelckestr. (Tempelhof) hat sich nach Friedrichshain-Kreuzberg verirrt. „ Beim Hotel de Rome steht zwar der korrekte Ortsteil Mitte, der Eintrag hat sich aber in den Bezirk Tempelhof-Schöneberg verirrt. „ Die Karlshorster Str. und die Siemensstr. (Nieder­schöne­weide) werden nicht von der Tabbertstr. be­grenzt, sondern nach wie vor von der Brücke über die Spree (im Spezialatlas korrekt). „ Die Köpenicker Str. in Altglienicke (und Ad­lers­hof) hat an ihrem südwestlichen Ende etwas widersprüchliche Be­gren­­zun­gen (ver­gleich­bar mit der Schnittstelle aus Hauptstr. und Potsdamer Str. in Schöneberg). Die korrekten, prü­fungsrelevanten Begren­zun­gen lauten: Adler­­­ge­stell/ Glienicker Weg und Schönefelder Chaussee (Bohnsdorfer Weg war hier falsch, begrenzt aber die Schönefelder Ch.). „ Die prüfungs­rele­vanten Begrenzungen des Sachsendamms sind die Dominicusstraße und die Schöne­ber­ger Str. „ Der Richard-Wagner-Platz ist als Begrenzung der Winter­steinstr. noch bis 1.7. prüfungsrelevant. „ Beim neuen Westeingang des Kienbergparks stand versehentlich die Adresse des Osteingangs. Er ist im Blumberger Damm östlich, nördlich der Kienbergstr. „ Die SPD-Bundesge­schäfts­stelle stand nicht nur korrekt unter Friedrichshain-Kreuzberg im Katalog, sondern zusätzlich überflüssigerweise in Mitte.

Mariannenstr. nicht mehr komplett durchfahrbar

In Kreuzberg ist eine schöne Abkürzung weggefallen. In der Mariannenstraße wurden ein paar unpraktische Einbahnstraßenschilder aufgestellt. Näheres auf Seite 29 in der aktuellen Jubiläumsausgabe des Spezialatlas.

Sonderangebot

Jetzt dauerhaft erhältlich: Spezialatlas, Kommentierter Ortskunde-Katalog und Generalprobe mit kleinen Schönheitsfehlern zum vergünstigten Preis – bitte klicken Sie auf Shop.

Sonderangebot Spezialatlas, Kommentierter Ortskunde-Katalog, Generalprobe